Saison – Fazit

Liebe Sportfreunde,

hier nun mal wieder ein Beitrag. Eine kurze Auswertung der Punktspiel – Saison.

Trotz aller Widrigkeiten waren es doch überwiegend schöne Stunden, die wir mit den anderen Teams verbrachten.

Hervorheben will ich dieses Jahr mal die 1. Herrenmannschaft um Maximilian.

Teamaufstellung (die wirklich mind. einmal gespielt haben): 

Olaf Görner, Oliver Kolbe, Maximilian Heinz, René Görner, Benjamin Musche, Mathias Aladitsch

Mit einem hervorragenden zweiten Platz schloss man diese Punktspiel- Runde hinter Reichenbach III ab. Wir gratulieren! Es stehen zwar noch Spiele aus, aber die können den jetzigen Tabellenstand nicht mehr verändern. Macht weiter so Jungs und vielleicht reicht es, evtl. sogar mit etwas Verstärkung im nächsten Jahr, zu Platz eins. Das wäre dann der Aufstieg in die Erste Kreisklasse.

Unser U12 2er – Team belegte auch einen guten dritten Platz.

Die Männer um Michael Geller haben in der Verbandsliga Herren 30 mit durchwachsenen Leistungen und Verletzungspech einen dritten Platz erkämpft. Auch hier stehen zwar noch Spiele aus, aber diese können den Platz 3 nicht gefährden. Versöhnlich dabei ist der Abschluss mit dem 5:4 Sieg gegen Dresden Seidnitz zuhause am 18.07. Erstmals kam hierbei unser neuer Spieler Dean im Einzel zum Einsatz. Er konnte auch gleich gewinnen. 

Die Damen 30 konnten in der Bezirksliga einen Sieg gegen Mittweida verbuchen. Mehr war leider nicht drin, obwohl es gegen Altendorf auch fast zum Sieg gereicht hätte. 

Beim zweiten Frauenteam in der Bezirksklasse gab es auch einen Sieg, wobei gegen Eibenstock mehr drin gewesen wäre, nach 3:1 Führung im Einzel. Gegen Markneukirchen bekam man keine Mannschaft zusammen und gab dieses Spiel 0:6 ab. Gegen Burgstädt war nichts zu holen. Hervorzuheben möchte ich Simone Oktabec. Simone gewann alle sechs Einzel in denen Sie antrat. Glückwunsch und weiter so! Beim Vereinsfest ist Gelegenheit darauf anzustoßen und kräftig einen auszugeben;)

Die Herren 50 haben den angestrebten Aufstieg nur knapp verpasst. Entscheidend dabei war die Niederlage gegen Schwarzenberg. Insofern bitter, weil man da zu dritt antrat, ohne Uwe. Aber was soll’s, nächstes Jahr der nächste Anlauf. 

Die Herren 65 belegten den vierten Tabellenrang in der Bezirksliga. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.